• Heimat shoppen Südhessen Marsch Schlafkultur

"Heimat shoppen" - Mach Deinen Ort lebendig

Zum „Heimat Shoppen“ können Sie sich auf ein ganz besonderes Angebot freuen.

+ Zu jeder „Dermapur“-Matratze erhalten Sie ein Nackenstützkissen im Wert von 98€ gratis dazu. 

+ Außerdem gibt es ein Boxspringbett von Jensen in ausgewählter Konfiguration statt 5.377€ jetzt nur für 3.690€. 

Selbstverständlich wird auch weiterhin die MwSt-Senkung direkt an Sie weitergegeben und an der Kasse abgezogen.

 

PR Bericht im TIP

BIBLIS – Mit der Aktion „Heimat shoppen“ eröffnet Biblis in diesem Jahr die Herbstsaison. Die Fachgeschäfte für Mode, Lifestyle und Wohnen präsentieren frisch und modern die neuen Herbstkollektionen und die Gastronomie lädt zu tollen Events mit Livemusik ein.

„Heimat shoppen" ist eine bundesweite Imagekampagne der IHK für den lokalen Handel. Händler, Gastronomen und Dienstleister führen Aktionen durch, um mit Kunden über die Bedeutung der lokalen Wirtschaft für lebendige und attraktive Städte und Gemeinden ins Gespräch zu kommen und Kaufanreize zu schaffen.

Damit zeigen sie: Die lokale Wirtschaft leistet mehr als nur die reine Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen. Außerdem trägt das vielseitige gesellschaftliche Engagement örtlicher Händler, Dienstleister und Gastronomen zur Belebung unserer Städte und Gemeinden bei.

Biblis ist 2020 zum ersten Mal mit dabei. In den „Heimat shoppen“-Aktionswochen vom 18. September bis zum 4. Oktober bieten die teilnehmenden Geschäfte eine Vielzahl toller Aktionen an, da lohnt sich der lokale Einkauf und macht gleich doppelt Spaß.

Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein der Kunden für die Bedeutung des stationären Einzelhandels und der Gastronomie zu schaffen. „Die Idee der lebendigen Ortskerne hat in Zeiten von Corona nochmals an Bedeutung gewonnen. ´Heimat shoppen´ gibt dem Handel eine Stimme und schafft Aufmerksamkeit. Dies hilft insbesondere den vielen kleinen, inhabergeführten Händlern, Dienstleistern und Gastronomen, ohne die es vielfach keine lebendigen Ortskerne mehr gäbe. Die lokalen Akteure haben bewiesen, dass unter Einhaltung der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen ein gefahrloses Einkaufen oder Einkehren möglich ist“, betont IHK-Vizepräsidentin Tatjana Steinbrenner. „Letztlich entscheidet der Kunde durch sein Konsumverhalten selbst, wie vielfältig, kreativ und hochwertig das Waren- und Dienstleistungsangebot seiner Kommune ist. Einwohner können durch ihren Einkauf vor Ort helfen, die Orts- und Stadtzentren in ihrer Region lebens- und liebenswert zu gestalten.